Was geht hier vor?

Aktuelle Hinweise (Smartphoneansicht)

Auf dieser Seite findet ihr einen Überblick über das Projekt, Neuigkeiten hier im Blog/Startseite.

Willkommen in der Dorfbrauerei Stegelitz – die braut!

Willkommen in der ehemaligen Bäckerei in Stegelitz, Uckermark!

Die alte Backstube von Stegelitz ist jetzt die Dorfbrauerei. Wir freuen uns riesig, hier unsere in der Region begehrten Biere endlich professionell zu brauen – Mörk´sch, Mandy Ale, IndyFresse Pils, Monas Brown Ale, Power of Ruth …

Es wird auch Zeit!

Angefangen hat alles 2015, mit unseren Hausbrau-Experimenten haben wir Nachbar_innen und Gastwirte der Umgebung neugierig gemacht. Von Anfang an war das Ziel klar: in fünf Jahren brauen wir hier in unserer eigenen Brauerei. Durch gemeinsames Probieren konnten wir unsere Sorten entwickeln – Variationen klassischer Biere einerseits, Spezialitäten andererseits. Wir wollen gutes Bier für unser direktes Umfeld produzieren und nicht „Geschmacks-explosionen“, aber natürlich gibt es auch immer wieder geschmackliche Neuentdeckungen, sonst wäre es ja langweilig.

2018 wurde es ernst, der „Fünfjahresplan“ erforderte konkretes Handeln und die Braukunst war ausgereift genug. Also begann die Planungs- und Finanzierungsphase. Nach den Recherchen zum Investitionsbedarf wurden im Laufe des Jahres Wege gefunden, die erforderlichen Mittel aufzubringen.  Crowdfunding, Beteiligung der Regionalwert AG, LEADER-Förderung und ein Kredit eines „Business Angel“ bedeuteten viel Büro- und Öffentlichkeitsarbeit, wahnsinns Auftrieb durch die riesige Unterstüzung und unerträgliche große Spannung.

aber im Herbst 2019 war alles in trockenen Tüchern, Puh.

Die Bauphase verlängerte sich bis August 2021, in der langen Zeit veränderte sich auch einiges an den ursprünglichen Plänen. Nicht zuletzt ist die ganze (Gastro-) Welt durch Corona nicht mehr dieselbe. Joe musste seine Kneipe in Eberswalde aufgeben, wir setzen doch mehr auf Flaschenbier als anfangs geplant und die ganze Bau- und Anlagenplanung fiel doch etwas größer und professioneller aus. Nun ist alles sehr sehr schön geworden.

An unseren Grundwerten und Hauptzielen hat sich nichts verändert: regionale Wirtschaftskreisläufe und Biervielfalt!

Um ein regionales Bier zu machen, brauchen wir regionale Zutaten, am liebsten auch noch bio – gar nicht so einfach im Bereich von Hopfen und Malz! Aber wir arbeiten dran und sind guter Dinge, daß es klappt mit dem Aufbau langfristiger Lieferbeziehungen mit Landwirt_innen und Mälzereien.

Und auf unsere Veranstaltungen und Aktionen zur Bierkultur und -vielfalt und Anstiftungen zum Hausbrauen, freut euch schonmal mit uns gemeinsam!

unten