Was geht hier vor?

Aktuelle Hinweise (Smartphoneansicht)

Willkommen in der Dorfbrauerei Stegelitz – die braut!

Noch ist es eine ehemalige Backstube mit großem altem Ofen und bröckelnden Fliesen, aber bald werden hier unsere begehrten Biere gebraut – Mörkš, Heubräu, IndyFresse, Monas Brown Ale, Power of Ruth … Damit es endlich mal genug gibt für alle, die jetzt immer nur probieren dürfen.

 

Es wird auch Zeit!

Seit fast vier Jahren machen wir mit unseren Hausbrau-Experimenten Nachbar_innen und Gastwirte der Umgebung neugierig. Durch gemeinsames Probieren konnten wir unsere Sorten entwickeln – Variationen klassischer Biere einerseits, Spezialitäten andererseits. Wir wollen gutes Bier für unser direktes Umfeld produzieren und nicht „Geschmacks-explosionen“, aber natürlich gibt es auch immer wieder geschmackliche Neuentdeckungen, sonst wäre es ja langweilig.

Um ein regionales Bier zu machen, brauchen wir regionale Zutaten, am liebsten auch noch bio – gar nicht so einfach im Bereich von Hopfen und Malz! Aber wir arbeiten dran und sind guter Dinge, daß es klappt mit Aufbau langfristiger Lieferbeziehungen mit den Landwirt_innen und Mälzereien. Bis dahin haben wir auch gut zu tun mit Planung, Finanzierung, Baumaßnahmen und Einrichtung der neuen Dorfbrauerei.

Im Herbst 2019 soll’s losgehen. Wir planen für anfangs 100 hl / Jahr, mit Kapazität für das Doppelte. Es wird hauptsächlich Fassbier geben, zur Belieferung der Gastro und für die „Haltestelle“, Joes Gaststätte in Eberswalde. Damit auch ihr zu hause in den Genuss kommt, wird einfache Schanktechnik zum Ausleihen angeboten und ein Teil des Biers auch in Flaschen abgefüllt.

Unsere eigentlichen, heimlichen Ziele sind ja: „Eine Brauerei in jedem Dorf!“ und „Keine Angst vor sauren (und würzigen und bunten) Bieren!“ – aber psst! Das merkt erstmal niemand. Nur unsere Veranstaltungen und Aktionen zur europäischen Bierkultur und -vielfalt, die Anstiftungen zum Hausbrauen und weiteren Brauereigründungen, die kriegt ihr dann schon mit!

unten